Bienengesundheit

16.2.2021 Sehr gutes und breites Angebot an Informationsvideos in Youtube von der Imkerei Sester

 

Die Imkerei Sester bietet ein sehr gutes und breites Angebot an Videos in "Youtube" , hier der externe Link zu diesen Informationen.

Insbesondere finden Sie dort z.B. Informationen zu Steuerregeln in der Imkerei, dem Vereinsleben vor Ort - und Virtuell, Bienenwachs-Entstehung und Verarbeitung, Königinnenzucht, Informationen zur Varroa - Behandlung und vieles mehr.

Bienengesundheit

8.1.2021 Jahresplan zur chemiefreien Bekämpfung der Varroa Milbe

Das Vorkommen der Varroa Milbe hat die imkerlichen Praktiken fundamental verändert. Nach mehr als 30 Jahren, in denen wir die Milbe durch den Einsatz chemischer Mittel kontrolliert haben, erkennen wir, dass die heutige Situation noch viel schlechter ist als zu dem Zeitpunkt, als wir begannen. Die Lösung liegt in dem Erlernen chemiefreier Methoden, welche auf dem Wissen über Biologie von Schädlingen und Honigbienen basieren. Diese sogenannten biotechnischen Methoden ermöglichen ein chemiefreies Imkern.

PDF-Dokumente:

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Biologie der Milbe Varroa destructor"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Bieotechnische Methoden der chemiefreien Bekämpfung der Varroa Milbe"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument-Download  "Wärmebehandlung der verdeckelten Brut"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument-Download  "Behandlung der ansitzenden Bienen"

 

 

Bienengesundheit

9.12.2020 Arbeiten an den Bienen im Advent

Winterbehandlung:

Aufgrund der Fröste in den Vorwochen ist davon auszugehen, dass ab Mitte Dezember die Völker keine bzw. nur geringe Mengen an Brut haben und somit ein günstiger Termin für die Winterbehandlung gegeben sein dürfte. Suchen Sie sich einen möglichst kalten Tag für die Behandlung aus und behandeln Sie möglichst morgens, wenn die Völker noch eng sitzen. Zur Behandlung von Honigbienenvölkern dürfen ausschließlich die hierfür in Deutschland zugelassenen Tierarzneimittel angewendet werden. Die Bienen vertragen nur eine einmalige Beträufelung mit Oxalsäure. Temperaturen um den Gefrierpunkt oder leicht darunter sind dazu am besten geeignet. Je enger die Völker in der Wintertraube sitzen, desto besser ist der Behandlungserfolg. Das Träufeln muss dabei auf und in die Wintertraube erfolgen. Bei einräumigen Völkern ist der Bienensitz gut erkennbar, und es kann einfach in die Wabengassen auf die Bienen geträufelt werden.

Varroa:

Kontrollieren Sie nochmals den natürlichen Milbenfall! Problemvölker lassen sich so entdecken!

Futter:

Kontrollieren Sie nochmals die Futtervorräte und füttern Sie ggf. noch nach, solange es die Witterung zulässt. Einzargige Völker sollten 15kg (8 volle Futterwaben), zweizargige Völker ca. 20 kg (= 12 volle Futterwaben) an Vorräten haben.

Winterverluste:

Kann man im Dezember schon erkennen. Die Erfahrung lautet: Ein Volk, das im Advent noch da ist, lebt auch noch im April. Haben Sie mehrere Schwächlinge, die nur auf drei Waben sitzen, dann legen sie diese jetzt zusammen. Dabei ist die Störung, einschließlich eines Transportes von einem Stand zum anderen, in Kauf zu nehmen.

Bienengesundheit

Die Prof. Armbruster Imkerschule bietet bis 30.4.2020 kostenfreie Online - Imkerkurse an, nutzt das ausgezeichnete Angebot!

20.3.2020

Liebe Imkerinnen und Imker,

leider sind in dieser Kriesenzeit auch unsere Fortbildungsveranstaltungen abgesagt, auch die Vereinssitzungen finden nicht statt.

 

Umso wichtiger sind Online - Angebote zur imkerlichen Fortbildung geworden.

Derzeit bietet die Armbruster Imkerschule ein umfassendes "Online" Schulungsangebot an, diese hervorragenden Onlinekurse sind  bis 30.4.2020 kostenfrei.

 

Externer - Link zur Prof. Armbruster Imkerschule

Bienengesundheit

Jahresendfeier / Neujahrsworkshop bei unserem Imkerfreund Karl-Heinz Dietze am Samstag den 11.1.2020 um 14 Uhr, bitte um Anmeldung.

 

 

Herzliche Einladung zum

Einladung zur Jahresendfeier / Neujahrsworkshop  am Samstag, den 11.01.2020 um  14.00 Uhr in Pretzschendorf, Thomas-Müntzer-Str.18.

Themen: Diaschau 2019, Kurzbeiträge zu Mitteldeutscher Imkertag, Treffen Bad Schandau, Veranstaltung Bienengesundheit Limbach, Buckfast Verband / Imkerverein Dresden und unser Projekt VSH.

 

mit imkerlichen Grüßen

Gislinde und Karl-Heinz Dietze

6.1.2020

Bienengesundheit

9.1.2021 Faktoren, welche die Bienengesundheit fördern

Die Bienenhaltung ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die viele sich gegenseitig beeinflussende Faktoren mit interdisziplinärem Wissen kombiniert. Ein vermeintlich „schwacher Faktor“ kann dominant werden und somit den imkerlichen Erfolg bestimmen. Wichtige Schlüsselfaktoren sind nicht nur die Genetik der Königinnen, sondern auch die Fähigkeit der ImkerInnen, auf Veränderungen zu reagieren und sich neues Wissen anzueignen.

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Königinnenzucht und Genetik"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Management von Honigbienen"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Futterqualität"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Der geschlossene Wachskreislauf"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Symbiotische Organisman"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Die Relevanz von Propolis"

 

Quellenhinweis: Alle Dokumente verlinkt  www.blesabee.online

 von unseren Slowakischen und Österreichischen Imkerfreunden

Bienengesundheit

5.1.2021 Bienegefährdenden Faktoren

Die Reduzierung von Substanzen, die die Gesundheit und das Immunsystem von Honigbienen schädigen, bleibt die wichtigste bestehende Aufgabe nicht nur der ImkerInnen, sondern all jener, die wichtige Entscheidungen treffen und so die Entwicklung unseres Landes beeinflussen.“

 

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Externe Belastungsfaktoren bei Bienen"

Hier ein externer Link zu einem PDF Dokument "Interne  Belastungsfaktoren bei Bienen"

Bienengesundheit

14.10.2020 Informationen der Bienenstocktherapie in Kreischa

Bienenstocklufttherapie in Kreischa

Die Bienenflugsaison 2020 ist zu Ende. Wir danken unseren Kunden und Patienten für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf April 2021 und damit auf unsere 3.Saison Bienenstocklufttherapie in Kreischa.
Ein ereignisreiches Jahr, das jedem Einzelnen die Bedeutung der eigenen Gesundheit vor Augen geführt hat, geht zu Ende. Gleichzeitig startet damit die typische „Infektsaison“ und damit eine Belastungsprobe für jedes Immunsystem. Mit Bienenprodukten (z.B. Bienenstockluft, Propolis) kann jeder zur Unterstützung seines Immunsystems beitragen.
Die Inhaltsstoffe sind gegen zahlreiche Viren, Bakterien und auch Pilze wirksam. Für alle mit akuten Atemwegserkrankungen (ob durch Corona, Influenza oder andere virale/bakterielle Ursachen) empfehlen wir die Inhalation von Propolis über den Verdampfer für zu Hause und/oder die Einnahme von Propolis. Für nähere Informationen nehmen Sie gern telefonisch Kontakt mit uns auf.
Da wir nur nach Terminvereinbarung vor Ort in Kreischa sind, bitte vorher kurze Rücksprache unter 0172/9417292.
Vielen Dank!
Bienengesundheit

Anschaffung eine Varroa Controllers zur bienengerechten Behandlung

Für die zukünftige Umstellung auf ökologische Bienenhaltung haben wir uns einen Varroa -Controller angeschafft. Dies ermöglicht es uns, ganzjährig geplant sowie im Bedarfsfall die Bienen gegegen die Varroamilbe zu behandeln. Für die Sommerbehandlung wird zusätzlich eine Duplex Wabentasche pro Volk eingesetzt.

Info zum Varroacontroller (Externer Link)

Bienengesundheit

Erfolgreicher Abschluss des Verbundprojektes SMR-Selektion für 2019

5.12.2019 Erfolgreich konnten wir dieses Jahr unsere Beteiligung am Verbundprojekt SMR-Selektion bei Bienen abschließen und sind mit guten Bienen - Zuchtmaterial für nächstes Jahr versorgt. Mit diesem Zuchtmaterial wir auch in 2020 das Verbundprojekt fortgesetzt. Wir bitte alle Interessierten Imkerinnen und Imker an diesem wichtigen Projekt mitzuwirken, vielen Dank.

Auch die Zusammenarbeit mit den Freunden vom Buckfast-Imkerverband Sachsen hat ausgezeichnet funktioniert, hier einen besonderen Dank an die Organisatorin des Zuchtprogrammes und an den Vorstand des Buckfast - Imkerverbandes -Sachsen. Dieser Verband  hat uns vorbildlich unterstützt, geschult und stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite.

Auch  Dank an alle, welche wertvolles Zuchtmaterial zur Verfügung gestellt haben (Andreas Hohmuth vom LVSI, Herr Gabel vom Bieneninstitut in Kirchhain) sowie an Rene' Schieback von der "Sächsischen Imkerschule" für seine professionelle Unterstützung bei der SDI-Besamung.

 

Wie jedes Jahr seid Ihr wieder herzlich eingeladen, bei unseren Workshops mitzuwirken. Dies gilt vereinsübergreifend in unserem Osterzgebirgs - Kreis.

 

Ein besonderes Augenmerk gilt dieses Jahr wieder der "Königinnenzucht", insbesondere wird ein neuer Standort / Zucht-Station für die Anzucht von geeignetem Drohnenmaterial aufgebaut, um schon dieses Jahr Material für die künstliche Besamung zur Verfügung zu haben. Die Vorarbeit mit geeigneten Zuchtvölkern ist bereits in 2018 durchgeführt worden. Hier werden wir mit Züchtern im Großraum Dresden und Umgebung zusammenarbeiten.

Durch die Inbetriebnahme von mehreren neuen Bienenstockwaagen können wir die Ergebnisse auch entsprechend "monitoren".

 

mit freundlichen imkerlichen Grüßen!

Bienengesundheit
June 2021
M T W T F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.