Posts

22.9.2018 Varroa - Jetzt Kontrolle durchführen!

Bitte beachten Sie den Interessanten Link zu IMMELIEB.DE bezüglich Varroa

Da wir in unserem Gebiet ähnlich große Unterschiede im Varroabafall feststellen konnen, ist eine Kontrolle jetzt (nach schon eventuell bereits 2 durchgeführten Ameisensäurebehandlungen) dringend angeraten.

Wir nutzen jetzt am 23.9. bei der anstehenden Kontrolle die sichere "Puderzucker - Auszählmethode".

Über die Schadschwelle belastete Völker sind mit den erforderlichen zugelassenen Maßnahmen zu behandeln. Zu beachten ist hier die zu erwartende Außentemperatur.

 

 

 

 

 

Bienengesundheit

28.6.2018 Belegstellengesetz in Sachsen veranschiedet

Externer Link Medienservice Sachsen 

 

Ich zitiere aus dem Bericht:

"So erhalten etwa die sächsischen Imker jährlich insgesamt mehr als 280 000 Euro für die erstmalige Einrichtung von Imkereien, für die Verbesserung der Honigqualität, für varroazide Behandlungsmittel, für die Aus- und Weiterbildung und auch für die Gewinnung von Nachwuchsimkern. Das Belegstellengesetz ist ein weiterer Baustein zur Unterstützung der sächsischen Imker."

"Im Freistaat Sachsen gibt es derzeit etwa 55 000 Bienenvölker".

 

Beispielrechnung:

280000 Euro / 55000 Bienenstöcke = 5 Euro pro Bienenvolk...

 

mfg

Wolfgang Gusel

Bienenzucht

Unser Besuch bei der Belegstelle Dresden Heidemühle

Die Belegstelle Dresden Heidemühle (damals Belegstation 188 genannt,heute LVSI-02-R) zählt zu den ältesten und bekanntesten Paarungssortenfür die Bienenzucht im Bezirk Dresden. Der erste Standort wurde 1923 vom Dresdner Imkerverein eingerichtet. Sie wurde mehrmals verlegt, unter anderem wegen Zerstörung durch Krieg und Hochwasser oder Platzmangel. Es gab über die Jahre eine große Schwankungen bei der Nutzung der Belegstelle. Die meiste Nutzung fand im Jahr 1967 statt mit 1766 Königinnen. Die Vatervölker steigerten sich von anfänglich 2 auf bis zu 12 Stück. 1946/47 entstand das Blockhaus für die Lagerung und Verwaltungsarbeiten, das heute noch genutzt wird. Aktuell wird die Belegstelle von Imkerfreund Michael Wagner betreut

IMG_6780.jpg - 221.65 kB

Umlarven am Sonntag den 20.5.2018 bei K.H.Dietze

Das Umlarven von jungen Larven aus befruchteten Eiern ist ein wichtiger Schritt für eine gute Bienenzucht und Erzeugung von leistungsstarken Königinnen. Durch die manuelle Verlegung von Larven aus der Brutwabe in künstliche Weiselzellen sollen zielgerichtet junge Königinnen zur Umweiselung von Wirtschaftvölkern hergestellt werden. Durch Umlarven kann die Zucht durch den Imker gesteuert werden.

Termin: Sonntag 20.5.2018 um 15 Uhr , Bienenstand

Bitte um Anmeldung, info@bienenzucht-gesundheit.club

 

 

Bienenzucht

Erfolgreiche Durchführung des Workshops "Vorbereitung zur Königinnenzucht 2018" am Freitag den 11.5.2018 von 16 Uhr bis 19 Uhr am Bienenstand bei unserem Züchter K.H. Dietze

Folgendes wurde am 11.5.2018 besprochen:

-Auflistung der benötigten Materialien für die geplanten Arbeiten, Kontrolle des Bestandes an Materialen ( EWK's, Mini Plus, Ablegerkästen, Zuchtrahmen, Jenter Zuchtsystem, Näpfchen etc...)

-Festlegung der Zuchtziele auf Basis der bestehenden gekörten Völker / Bildung Arbeitsgruppe Königinnen Vermehrung

-Zuchtwarte benennen 

-Festlegung der Belegstationen und Terminplan

-Workshoptermin für Jungvolkbildung mit integrierter Königinnenzucht festlegen

-Festlegung der Modalitäten (Wer, Wo, Wie, Wie viele ?...)

Für unsere Jungimker: Schwarmverhinderung - Besprechung geeigneter Maßnahmen jetzt im Mai

Hier der erste Anbrüter mit den Terminen: PDF Download

Hier wird Umgelarvt

Hier wird der Vorbrüter bestückt:

 

Schulungsunterlagen Link

 

Bienenzucht

Einladung zum Workshop "Varroabehandlung" am Freitag den 27.7.2018 am Bienenstand von K.H. Dietze

Am Freitag den 27.7.2018 findet auf dem Bienenstand von unserem Imkerfreund Karl-Heinz Dietze der geplante Workshop zu den Themen Varroakontrolle, Varroabehandlung sowie die imkerlichen Tätigkeiten für Ende Juli statt.

Es werden mehrere Methoden der Varroakontrolle gezeigt und durchgeführt. Bei der Puderzuckermethode wird z.B. aufgezeigt, daß die genaue VarroaKontrolle ein unbedingtes MUSS im imkerlichen Alltag ist und jetzt unbedingt genau durchgeführt werden muss. Wir benötigen ja starke Völker für die Überwinterung!

Mit Hilfe der Puderzuckerkontrolle werden die Völker bestimmt, bei denen ein erhöhter Varroabefall festzustellen ist. Es wird dann der 1. Behandlungsschritt eingeleitet.

  1. Schritt :Bei allen  Völkern des Standes wird die Behandlung mit Ameisensäure 60% (Nassenheider Verdunster Professional) eingeleitet. Laufende Kontrolle des Varroafalls und Aufzeichnung.
  2. Schritt Auffütterungsmaßnahme nach der 1. Behandlung, Kontrolle des Varroafalls und Aufzeichnung
  3. Schritt 2. Behandlung mit Ameisensäure 60% (Nassenheider Verdunster Professional), Kontrolle des Varroafalls und Aufzeichnung
  4. Schritt Identifikation jener Völker, bei denen der Befallsdruck noch zu hoch ist ( Puderzuckerkontrolle!) und weitere Behandlungsschritte im September einleiten.
  5. Schritt Winterbehandlung mit Oxalsäure ( Träufelmethode)

Weiterführende Informationen finden Sie under der Rubrik "Projekte - Arbeitsgruppe Bienengesundheit"

 

 

Workshop am kommenden Wochenende - Befüllen von EWK's zur Aufstellung auf der Belegstation Dresden Heidemühle

Liebe Imkerinnen und Imker, es ist soweit!

Endlich können wir am kommenden Wochenende (15.6. oder 16.6.) wieder unsere EWK's befüllen und für die Belegstelle Dresden Heidemühle vorbereiten. Genaue Termine erfragen Sie bitte hier auf der Seite über das Kontaktformular.

 

Vorbereitender Workshop am kommenden Wochenende 1.6. oder 2.6.2018 - Befüllen von EWK's zur Aufstellung auf den Belegstellen

Liebe Imkerinnen und Imker, es ist soweit!

Endlich können wir am kommenden Wochenende unsere EWK's befüllen und bis zur Aufstellung auf den Belegstellen auf unseren Bienenständen verteilen. Fleißig haben wir Vorarbeit geleistet und über 20 neue Schutzhäuser für jeweils 2 EWK's neu gebaut. So können wir jetzt in einem Durchlauf ca. 100 Königinnen vorbereiten. Wenn das Wetter und die äußeren Umstände passen, werden dann mehrere dieser Zucht - Duchläufe umgesetzt. Selbstverständlich sind alle an der Königinnenzucht intertessierten Vereinsmitglieder herzlich eingeladen, hier mitzuarbeiten. Genaue Termine erfragen Sie bitte hier auf der Seite über das Kontaktformular.

Der genaue Termin wird bei Anmeldung bekanntgegeben.

Bienenzucht

Programm 2018

nser Programm für 2018 - Die einzelnen Termine werden rechtzeitig unter "Blog" bekanntgegeben.

-Neujahrsworkshop mit Vorträgen zum  Mitteldeutscher Imkertag und der Bienengesundheit

-Anfang April Workshop zur Wachs und Mittelwandherstellung, verschiedene Methoden zur Herstellung werden besprochen und ausprobiert

-Beschaffung des notwendigen Zuchtstoffes von gekörten Völkern

-Nachzucht von eigener Zucht

-Füllen von EWK`s bis zur Aufstellung auf den Belegstellen 

-Besuchen der Belegstellen wie Heidemühle und Fürstenstuhl

-Workshop - Arbeiten mit Mini Plus System 

-Bewertung der neuen Weisel

-Zuchtbuch Führung und Bewertung der Prüfvölker

-Schwarmverhinderung und Völkerführung Workshop für Jung und Alt

-Bienengesundheit, Wabenerneuerung und allgemeine Hygiene

-Vereinsübergreifendes Treffen von Bienenzüchtern - Abstimmung der Aktivitäten 

-Einweiseln von hochwertigen Königinnen

-Workshop Bestimmung der Varrobelastung und die Ermittlung der Schadschwelle

-Behandeln der Völker und den Behandlungserfolg überprüfen

-Erstellung von Prüfvölkern

-September - Bestimmung der Varroabelastung vor der Einwinterung, gegebenenfalls Gegenmaßnahmen durchführen

-Oktober - Ermittlung der Varroabelastung  - Der Milbenbefall sollte jetzt 'unter 1' liegen oder unter 5%

-Großer Waschtag zum Ende das Jahres, Komplette Reinigung des Equipments

-Extra Workshop für Jungimker

-Jahresabschluss und Weihnachtsfeier

Programm

Workshop Mittelwandherstellung mit der Prägewalze im eigenen Wachskreislauf

Am Freitag den 6. April 2018 fand bei unserem Imkerfreund und Bienenzüchter K.H. Dietze  der geplante Workshop zur Mittelwandherstellung statt.

Folgende vorbereitende Arbeitsschritte wurden vor den Workshop durchgeführt.

1. Vorbereitung der Wachsblöcke, aus mehrfach gereinigtem und seuchenfrei vorbereiteten eigenen Wachs, zur weiteren Bearbeitung

2. Mittelwandherstellung

Der Arbeitsraum sollte einige Stunden vor der Verarbeitung  auf eine Temperatur um 25 Grad beheizt werden, damit alle Werkzeuge eine geeignete Verarbeitungstemperatur erreichen. Die vorbereiteten Wachsblöcke werden in ein Wasserbad mit 46 Grad warmen Wasser einige Stunden vorher eingelegt, bis Sie eine Konsistenz von vgl. mittelweichem Marzipan haben. Damit sind Sie für das Walzen vorbereitet.

 

Bienengesundheit
February 2020
M T W T F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Aktuell sind 224 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.