Posts

Züchterpreis 2018 geht an Züchter Herrn Albrecht Stoß aus Thüringen

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung zum Smartbees Projekt in Görlitz am 20.10.2018 wurde auch der Züchterpreis 2018 vergeben.

Mit einem geprüften Zuchtwert von 140 wurde der Züchter Herr Albrecht Stoß aus Thüringen mit dem Züchterpreis 2018 ausgezeichnet.

Bienenzucht

"Treffpunkt Bienengesundheit" am 14. November 2018

Fortbildungsveranstaltung der Sächsischen Tierseuchenkasse für Imker und Tierärzte

am Mittwoch, dem 14. November 2018, 16:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr, im Rittergut Limbach, Am Rittergut 7, 01723 Wilsdruff

 

Eine Online Anmeldung ist erforderlich, hier der LInk

Bienengesundheit

Waschtag

8.10.18

Wie jedes Jahr haben wir im Oktober unseren großen Waschtag durchgeführt.

Alle imkerlichen Arbeitsgeräte wurden gereinigt und für die nächste Saison vorbereitet.

 

Bienengesundheit

September 2018 - Reinigung und Desinfektion der Rähmchen und Beuten

Beachten Sie bitte die Anleitung der Bayerischen Landesanstalt, Externer Link

 

Aufgrund des starken Wachmotten Befalles in diesem Jahr ist es sowieso notwendig, alle Rähmchen auszuschmelzen und entsprechend zu reinigen.

Alle Rähmchen und Teile, welche stark verschmutzt oder sich nicht mehr reinigen lassen (Schimmel etc). sind zu verbrennen.

 

 

 

 

Bienengesundheit

Mitteldeutscher Imtertag am Samstag, den 03.11.2018

Am Samstag, den 03.11.2018, findet der Mitteldeutsche Imkertag im „Bürgerhaus“ der Gemeinde Reichenbach statt. Dazu sind alle Imkerinnen und Imker aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen eingeladen.

Ort: Bürgerhaus der Gemeinde Reichenbach(zwischen Stadtroda und Gera, Fabrikstraße 35a, 07629 Reichenbach

Zeit: 03.11.2018 um 9.30 Uhr

Link zur Agenda

Programm

20.10.2018 Bericht von der Abschlussveranstaltung zum Smartbees Projekt in Görlitz

Unter dem Motto "Nachhaltige Strategien für genetische Verbesserung und den Erhalt der genetischen Vielfalt bei der Honigbiene" fand die Deutsch-Polnische SmartBees Konferenz am 20.10.2018 in Görlitz statt.

Etwa 200 Bienenexperten aus mehreren europäischen Ländern wurden über den erfolgreichen Abschluss des Smartbees-Projektes informiert.

 

 Folgende interessante Fachvortäge wurden geboten:

-Überblick über das Smartbees-Projekt und Ergebnisse bezüglich des Einsatzes neuer, nachhaltiger  Zuchtstrategien, Kaspar Bienefeld

-Aktivitäten und Infrastruktur der Bienenzucht in Polen und Litauen, Małgorzata Bieńkowska 

-Biodiversität und Strategien zum Erhalt der Europäischen Honigbiene, Marina Meixner

-Leistungsprüfung und Selektion von lokal angepassten Bienen in Polen, Przemysław Szeliga

-Selektion resistenter Honigbienen unter Beachtung von Befallsschadschwellen, Ralph Büchler

Hervorzuheben ist die tolle Unterstützung, welche die polnischen Imkerfreunde erfahren. So werden jährlich bis zu 50 % aller Königinnen ausgetauscht, die Imker erhalten diese hochqualitativen und geprüften Königinnen (künstlich besamt) von Instituten zur Verfügung gestellt, so ist eine excellente Zucht möglich. 

Neben Wissenschaftlern aus Graz, Mazedonien, Athen und Berlin konnten wir auch mit Züchtern aus Hof, Dresden, Pirna, Leipzig und Dresden "netzwerken".

 

mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Gusel

Karl-Hein Dietze

 

 

 

Bienenzucht

Abschlussveranstaltung zum Smartbees Projekt in Görlitz am 20.10.2018

Im Oktober 2018 endet das bisher größte Bienenprojekt in Europa, das Smartbees Projekt. Die Abschlussveranstaltung mit Berichten von 6 Wissenschaftlern zu den Ergebnissen dieses umfangreichen Projektes findet als deutsch – polnische Gemeinschaftsveranstaltung am 20. Oktober 2018 im Jugendhaus Wartburg in Görlitz statt. In diesem Projekt arbeiteten 16 Partner aus 11 verschiedenen Ländern zusammen, wie Genetiker, Molekularbiologen, Parasitologen, Virologen, Immunologen, Kommunikationswissenschaftler und Bienenspezialisten. Wir nehmen an dieser Veranstaltung teil.

 

Programm

3.10.18 Nochmalige Varroakontrolle durchführen

Dieses Jahr ist in jeglicher Hinsicht ein besonders.

Auch nach 2 - maliger Ameisensäurebehandlung finden sich noch Völker mit einer Varroabelastung über der Schadschwelle, also jetzt noch  >1 Milbe pro Tag auf der Windel.

Daher unbedingt auffällige Völker nochmals mit der Puderzuckermethode überprüfen und gegebenenfalls nachbehandeln.

Externer Link Varroa Befallskontrolle mit Puderzucker

Externer Link über gute imkerliche Praxis

Externer Link Varroa Behandlungskonzept

 

 

Bienengesundheit

August / September 2018 - Extreme Wachsmotten - Population dieses Jahr

Beachten Sie die Information aus dem Deutschen Bienenjournal - Externer LINK

Wir haben einen ebenso hohen Wachsmottenbefall feststellen können. Auch normalerweise nicht befallene reine Honigrähmchen werden befallen. Bei Überprüfungen wurden in absolut sauberen Dandant-Honigrahmen Maden der großen Wachsmotte gefunden.

In der Arbeitsgruppe "Bienegesundheit" haben wir uns daher entschlossen, sämtliche ausgebauten Rahmen (Brut -und Honigrahmen) auszuschmelzen und Wachsblöcke für die Wiederaufbereitung herzustellen. Damit ist das Wach gesichert und kann nach dem Entseuchen wieder für die Mittelwandherstellung verwendet werden.

Imzuge der anstehenden Varroakontrolle ist auch einen Überprüfung der Bienenstöckte ratsam, auch hier finden wir die Wachsmotte in nicht oder nur teilweise ausgebauten Mittelwänden im Brutraum. Auch hier ist ein Austausch bei Befall notwendig.

 

Bienengesundheit
February 2020
M T W T F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1

Aktuell sind 188 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.